Bass

Irgendwie bin ich auf der elektrischen Bassgitarre hängen geblieben. Ich habe auch noch einen akkustischen Bass, eine 3/4 Stahlgitarre und eine 4/4 Westerngitarre, aber die haben es mir nicht so sehr angetan.

Basst scho!

Saitenlage einstellen, wenn es mal nicht passt:

  1. Halskrümmung
  2. Saitenhöhe
  3. Oktavreinheit

Super erklärt von Adrian Maruszczyk

Saiten

Warwick Black Nylon Tapewound Bronze, Medium .045-.105: Wenig Höhen, schöner runder Basssound, aber relativ leise auf dem passiven Yamaha Bass. Sehr glatte Oberfläche, wenig Greif- und Slidegeräusche.

Warwick Red Strings Roundwound Stainless Steel, .040-.100: Ausgewogener Klang, aber eine sich sehr rauh anfühlende Oberfläche, sowohl in Längs- als auch in Querrichtung. Slides sind wie ein Rutsch über eine Feile und selbst die Anschlagfinger werden auf eine harte Probe gestellt. Mit der dünneren Dicke (im direkten Vergleich zu den vorher aufgezogenen Warwick Black Nylon) kam ich sehr gut zurecht. Trotzdem Wechsel auf Ernie Ball Regular Slinky Bass.

Ernie Ball Regular Slinky Bass, .050-.105: Erster Eindruck: Bocksteif, sowohl beim Aufziehen als auch beim Greifen. Schauen wir mal… 🙂