Arbeitsleistung

Der Antrieb fehlt, sobald es um etwas für mich selbst geht. Will ich am LKW etwas reparieren, fehlt häufig der Impuls, einfach mal anzufangen. Bertha ist weg und das rostige Theater geht trotzdem weiter. Ich kann echt keinen Rost mehr sehen!  🙄
Oder wenn am Volvo mal die neuen Zündkerzen und der neue Ölfilter rein sollen, dann können da schon ein paar Monate vergehen…

Ganz anders beim Job. Ich bin morgens zeitlich voll im grünen Bereich und erledige die Milchtour zügig und ordentlich. Auch eine 14 Stunden Schicht bei Schlechtwetter war schon da und ich zog sie durch, obwohl ich längst auf dem Zahnfleisch ging.
Meine Arbeit besteht aus LKW fahren, Milchtanks in den Milchautomaten wechseln, Geld auffüllen und entnehmen, Flaschenautomaten auffüllen, hin und wieder einer kleineren Reparatur an irgendeinem Automaten, sowie viel Putzen. LKW tanken, Flaschenkisten und Verbrauchsmaterial auffüllen, die Altmilch den Kälbern geben, Tanks durchspülen, Gelder abliefern und abrechnen…
Momentan arbeite ich 3 Tage die Woche, nämlich Montags, Mittwochs und Freitags. So gesehen habe ich 3 Wochenenden pro Woche, 2 kurze und 1 langes. Je nach Umfang dauert so ein Arbeitstag zwischen 7 und 9 Stunden, meistens mache ich zudem eine Pause zwischen 15 und 30 Minuten. Mit hier und da mal einer kleinen Nebentätigkeit sind es 30-35 Wochenstunden.

Vor gut 1 Jahr schaffte ich gerade mal 3 oder 4 Stunden, wenn ich am nächsten Tag nicht ganz tot sein wollte. Okay, war als Schweißer im Baggerbetrieb auch monotoner und anstrengender.

Fast die gleiche Milchtour fuhr ich bis vor etwa 2 Monaten in 5- oder 6-Tage Woche, immer abwechselnd die Hälften der Gesamtrunde. Daran nervte mich das tägliche früh aufstehen Müssen und das gefühlt Endlose daran, jeden Tag wieder und wieder. Vorteil: Man war recht fix wieder zuhause. Aber alle 2 Tage ausschlafen können, das hat echt was! Demnächst sollen noch 2 Milchautomaten dazu kommen, mal sehen ob das auch in 1 Tour zu machen ist…  😮

Zwischendrin bastle ich immer etwas am LKW -> Wohnmobil Projekt herum, aber irgendwie planlos. Es ist überall etwas zu machen und ich würde gerne alles gleichzeitig machen, also mache ich garnichts. Okay, wenig. Manchmal verbeiße ich mich in eine Tätigkeit, dann läuft es. – Halt auch eher wie bei einer schlechten Prostata…  😉

2 Kommentare

  1. Demnächst sollen noch 2 Milchautomaten dazu kommen, mal sehen ob das auch in 1 Tour zu machen ist… 😮

    Naja, bei den Temperaturen gibs am Ende der Tour halt Sauermilch .

    PROST

    zahny

    • Moin Herr Zahny! Bei 4 Grad gibt das keine Sauermilch. Selbst das Schaukeln bringt noch keine Butter hervor. Btw., neulich haben wir mit so einer Kurbelschleuder etwas Butter hergestellt… 😁💪🏼

Kommentar verfassen