Alter Plan neu aufgelegt

Keine Sorge, keine gravierende Umplanung! ­čśÇ In Th├╝ringen hatte mein Kollege (der mit der Halle) „damals“ die Idee ge├Ąu├čert, den Koffer separat, also nicht direkt auf dem LKW, zu bauen und sp├Ąter drauf zu setzen. Er hatte aber auch keine Idee, wie der Koffer anschlie├čend ins Freie und dann auf den Rahmen hoch kommen sollte. Der „damalige“ Koffer h├Ątte halt auch keine Aufnahmen f├╝r Kurbelst├╝tzen oder ├Ąhnliches gehabt. Jetzt und hier h├Ątte ich allerdings ein paar interessante Gegebenheiten zur Umsetzung dieses „alten“ Plans. Der Koffer bekommt zudem Aufnahmen f├╝r Kurbelst├╝tzen, wo man nat├╝rlich auch einfach Vierkantrohre reinstecken kann, an denen sich ein Kran festhalten k├Ânnte – oder umgekehrt… ­čśë

Hier liegen ein paar recht stabile Stahltr├Ąger herum, die ich als Auflage f├╝r den Koffergrundrahmen ausleihen k├Ânnte. Also zun├Ąchst den Au├čenrahmen auf dem LKW zusammenbraten, damit er auch wirklich passt. Dann mit 4 Mann den Rahmen auf die Stahltr├Ąger wuchten, die zuvor auf dem Boden in Waage ausgerichtet wurden. So h├Ąngen die 6,30m Rahmen nicht durch. Danach die Zwischenstreben in den Kofferrahmen schwei├čen (*) und den Koffer St├╝ck f├╝r St├╝ck bauen.┬áDer Vorteil einer absolut waagerechten Arbeitsunterlage liegt auf der Hand, man kann alles per Wasserwaage ausrichten.

Beim „Tiefbau“ spart man sich das st├Ąndige Hochklettern in schwindelerregende H├Âhen und der LKW muss nicht am Rahmen unterbaut werden, um die Ladefl├Ąche in Waage zu bringen. Zudem k├Ânnte ich den 814 in B├Ąlde wieder zulassen und nutzen -auch zum Holen der noch fehlenden Hallenbauplatten- und m├╝sste mir nicht mal mehr einen neuen alten PKW kaufen. (Der Corsa ist quasi tot und der letzte T├ťV-Monat l├Ąuft.)

Gerade f├Ąllt mir ein, ich hab noch 4 Lenkrollen mit je 400kg Belastbarkeit hier liegen. Wenn man die unter den St├╝tzrahmen baute, lie├če sich der Koffer sp├Ąter sogar relativ leicht nach drau├čen rollen. Beim Bau k├Ânnte man den Rahmen ja so hoch unterbauen, dass die Rollen unbelastet h├Ąngen.

Puh, wieder sehr viel Konjunktiv dabei…

Was meint Ihr? Habe ich etwas ├╝bersehen oder nicht richtig bedacht?

 

*) … oder die Querstreben noch auf dem LKW einsetzen und einseitig schwei├čen, dann den Rahmen mit 6 Mann vom LKW, fertig schwei├čen und anschlie├čend auf die ausgerichtete Unterlage …?

 

Kommentar verfassen